Veranstaltungskalender



29.11.2019 Firmen-Weihnachtsfeier - geschlossene gesellschaft


07.12.2019 Firmen-Weihnachtsfeier - Geschlossene Gesellschaft


13.12.2019 Firmen-weihnachtsfeier - geschlossene gesellschaft


09.01.2020 Ausverkauft

Martin Frank am 09.01.2010 um 20:00 Uhr

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm "Alles ein bisschen anders" präsentiert Martin Frank, der 25-jährige Shootingstar (BR) der bayerischen Kabarettszene ab Frühjahr 2018 sein neues Soloprogramm "Es kommt wies kommt". Und zwar so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig. Oder kurz: martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien. Der Bayerische Rundfunk bezeichnet den in Niederbayern aufgewachsenen Martin Frank als "unbandige Rampensau", die Süddeutsche Zeitung als "großes Nachwuchstalent". Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als "Zivi" zur Verstärkung mit auf die Bühne holt.

Aber er kann's auch ganz allein: Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der in Niederbayern geborene Komiker nicht um seine Zuschauer köstlich zu unterhalten. Also ein bisschen Publikum wäre schon auch noch schön. "Es kommt dann eh wies kommt und was nicht kommt, braucht's auch nicht!", meint Martin und los geht's, mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft. Da hat sicher der junge Martin schon so manches Mal überlegt, ob er sich ohne Bachelor überhaupt noch auf die Straße trauen darf? Und wie geht so eine Karriere dann weiter, wenn man schleimtechnisch nicht mit Schnecken mithalten kann? "Wurscht sei dir nichts; egal doch vieles." Dieser Satz aus einem Glückskeks hat ihm schon oft den Tag gerettet und diesen will er auch seinen Gästen mit auf den Weg geben. Auch andere philosophische Fragen wie: "Ist anonymes Wohnen Fluch oder Segen?" werden an diesem Abend beleuchtet. Zum Glück haben einige Musikhochschulen seine Bewerbung abgelehnt. So bleibt er den großen Opernhäusern fern und beansprucht die Ohren seiner Zuhörer in den Kleinkunstbühnen.

 

Karten im Vorverkauf gibt es jetzt in:

Abensberg: Buchhandlung Nagl. Kelheim: Reisebüro Hierl, MZ. Neustadt: Hosen Hans. Mainburg: Hallertauer Zeitung. Riedenburg: Donaukurier. Regensburg: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ und Touristinfo im Alten Rathaus, Wochenblatt. Landshut: Wochenblatt, Landshuter Zeitung. Straubing: Wochenblatt, Straubinger Tagblatt.       Neumarkt: Wochenblatt Neumarkt, MZ-Geschäftsstelle. Beilngries: Donaukurier. Ingolstadt: Donaukurier Office. Weiden: Der Neue Tag. Amberg: Amberger Zeitung. Pfaffenhofen: Pfaffenhofener Kurier.


17.01.2020 - Ausverkauft

23.01.2020 - Zusatzveranstaltung

Brettl Spitzen am 17.01.2020 und am 23.01.2020 um 20:00 Uhr

Die Brettl-Spitzen spiegeln ein aktuelles, musikalisches Lebensgefühl im Freistaat wieder und zeigen dieses Gefühl in allen Facetten:

Traditionsbewusst und heimatverbunden, aber auch jung und unverbraucht, aber auch jung und unverbraucht sympathisch.

Erstmals gibt es die Stars und Newcomer aus der erfolgreichen Sendung auch live zu erleben. In einer Bayern-Premiere präsentiert sie Jürgen Kirner exklusiv in Laufen. Natürlich spielt die Couplet AG komisch und satirisch auf - und auch solistisch glänzen Frontmann Jürgen Kirner, sowie Bianca Bachmann, Bernhard Gruber und Bernhard Filser. Als Gäste aus Niederbayern gibt es die musikalische und gesangliche Urgewalt des Trios Schleudergang zu erleben. Der Publikumsliebling, die stimmgewaltige Barbara Preis aus dem Bayerwald zieht deftig 

Der Publikumsliebling, die stimmgewaltige Barbara Preis aus dem Bayerwald zieht deftig und frivol alle Register ihres Könnens. Stargast ist Brigitte Walbrun aus „Dahoam is dahoam“. Obendrein krönt das Ganze der niederbayerische Shootingstar Martin Frank als die "Ratschkathl vom Lande". Gemeinsam garantieren sie einen unvergesslichen Abend bei dem die Salzachfestspiele gerockt werden! Erstmalig live und exklusiv in Laufen!

 


14.03.2020

PAM PAM IDA am 14.03.2020 um 20:00 Uhr 

"Die gwohnte Gäng"

Pam Pam Ida legen nach. Auf das erfolgreiche Debüt-Album "Optimist" folgt am 11.01.2019 die neue Platte "Sauber". Unter dem Tournamen "Die gwohnte Gäng" fegen sie damit mal wieder kräftig durch die Poplandschaft. Und Pam Pam Ida  haben alle ihre Instrumente geputzt: Blockflöte, Sambatrommel, Streichquartett. Und natürlich glänzt auch mal ein Saxophonsolo durch den Bandsound. Der lässt hier und da auch mal die 80er durchblitzen, mal klingt´s nach 2019. Am Ende hört es sich an wie Pam Pam Ida. Nur neu. Gegensätze sind für sie kein Balanceakt. Pam Pam Ida führen sich wohl zwischen den Polen aus Ironie und Ernst, Kunst und Komik. Lustige Geschichten zwischen den Songs, eine Ansprache vom legendären Bassisten Charlie. Und dann ein Song, der einen ganz fest ins Taschentuch schniefen lässt. Gleich danach packt Pam Pam Ida das Publikum ins Schleuderprogramm mit einer Disconummer, die sich gewaschen hat. Achterbahnfahrer und Abenteurer fühlen sich auf Ihren Konzerten sehr wohl. Vor allem aber Musikbegeisterte und Tanzmäuse. Die gwohnte Gäng macht auch deine Stadt "Sauber".  

 

Karten im Vorverkauf gibt es jetzt in:

Abensberg: Buchhandlung Nagl. Kelheim: Reisebüro Hierl, MZ. Neustadt: Hosen Hans. Mainburg: Hallertauer Zeitung. Riedenburg: Donaukurier. Regensburg: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ und Touristinfo im Alten Rathaus, Wochenblatt. Landshut: Wochenblatt, Landshuter Zeitung. Straubing: Wochenblatt, Straubinger Tagblatt.       Neumarkt: Wochenblatt Neumarkt, MZ-Geschäftsstelle. Beilngries: Donaukurier. Ingolstadt: Donaukurier Office. Weiden: Der Neue Tag. Amberg: Amberger Zeitung. Pfaffenhofen: Pfaffenhofener Kurier.